Eye tracking ist ein Prozess bei dem mit Hilfe von Sensoren gemessen wird, wo jemand zu einen bestimmten Zeitpunkt hinsieht. Unsere Technologie beruht auf infrarot Beleuchtung und benutzt fortgeschrittene mathematische Modelle um den Blickpunkt auszumachen. Wir haben diesem Prozess sehr viel Aufmerksamkeit geschenkt um ihn vollautomatisch und einfach durchführen zu können, sodass er zielgenau und zuverlässig in verschiedensten Anwendungsbereichen funktioniert. Eye tracking kann in vielen unterschiedlichen Anwendungen aktiv oder passiv verwendet werden. Aktive Anwendungen beinhalten Gerätekontrolle, zum Beispiel zielen in Spielen, Logins durch Augenscans oder freihändiges Tippen. Passive Anwendungen beinhalten Leistungsanalysen von Design, Layout und Werbung. Andere Beispiele sind Fahrzeugsicherheit, medizinische Diagnosen und akademische Forschung.

Unsere Dienste

Wir optimieren eure Nutzungserfahrungen. Unterstützen euer Design mit quantifizierbaren Daten.
Wir visualisieren mittels heat maps wie unser UX-Design funktioniert.
Aufgenommene Daten beinhalten:

• Thinkaloud voice recording
• Webcam Aufnahmen
• Maus Klicks
• Pupillen Durchmesser Daten
• Wo User zu scrollen aufhören

 

 

 1) Ein Eye Tracker besteht aus Kameras, Projektoren und Algorithmen.

2) Die Projektoren erzeugen ein Nahinfrarotes Licht auf den Augen.

3) Die Kameras nehmen von den Augen des Users Bilder mit hoher Frequenz auf.

4) Die Bildverarbeitungsalgorithmen finden spezifische Details im Verhaltensmuster der Augen der User.

5) Basierend auf diesen Details berechnen mathematische Algorithmen die Augenposition und den Blickpunkt, zum Beispiel auf einem Computerbildschirm.